Vorschau | 01. – 04.08.2018 – Wacken Open Air 2018

Louder than Hell – Das Wacken Open Air 2018 wirft seine Schatten voraus und wird vom 01. – 04.08.2018 in seine diesjährige Ausgabe gehen. Bis auf rund 3.000 Karten, sind die Tickets bereits verkauft und so darf man auch in diesem Jahr von einem ausverkauften Festival in Schleswig-Holstein ausgehen.


Preview Mittwoch, 01.08.2018

Der Mittwoch startet verhältnismäßig „klein“ auf sieben Spielfeldern. Auf der W:E:T Stage geht es um 11:00 Uhr mit dem Metal Battle los. Danach geht es mit Down for Life, Phrenetix, Tarchon Fist, Aephanemer, Asylum und zwei weiteren Metal Battles weiter, bevor Fischer-Z, Nazareth und Sepultura die absoluten Highlights auf dieser Bühne sein werden.

Auf der Headbangers Stage geht es dann um 11:25 Uhr mit Godless los. Danach wird Xenoblight die Fans in Wallung bringen und ein Metal Battle folgen. Weiter zu erleben sind danach Centuries of Decay, Shiran, Cordura und Eufobia. Highlights auf dieser Stage werden die Alt-Punks der Stiff Little Fingers, ex-Marillion Frontmann Fish, die Backyard Badbies und zum Abschluss der Kult-Auftritt von Mambo Kurt sein.

Die Wackinger Stage wird durch Pampatut eröffnet, den Da Rocka & Da Waitler, Ignis Fatuu, Haggefugg, Ganaim, Bannreis, Vogelfrey folgen werden. Highlight wird der Auftritt von Dartagnan und Heilung sein.

Der Beer Garden fährt mit Rose Bogey’s, Acoustic Steel, Ivan Ivanovich & the Kreml Krauts, W:O:A Figherfighters, Blechblos’n, Markus Krebs, Jesper Binzer, Extrabreit und der Karaoke till Death kultig auf, während es auf der Wasteland Stage Traitor, Rezet, Dust Bolt, Evil Invaders, Toxic Holocaust und Hellzapoppin Circus Sideshow Revue geben wird. 

Das absolute Highlight des Mittwochs wird es in der Metal Church geben, wenn die Königin des deutschen Metals Doro von 19:15 Uhr bis 20:30 Uhr ihre Metal-Hymnen nach Wacken bringen wird.


Donnerstag, 02.08.2018

Am Donnerstag werden dann auch die drei Hauptbühnen Faster – Harder – Louder eröffnet und dort wird es richtig krachen. 

Auf der Harder Stage fällt um 13:30 Uhr der Startschuss mit Skyline, bevor die Faster Stage um 14:30 Uhr mit Dokken übernimmt. Danach geht es auf der Harder Stage mit Vince Neil weiter, bevor es nebenan mit DirkSchneider das erste Highlight des Tages geben wird. Behemoth (Harder) und Danzig (Faster) bereiten dann dem Headliner des Donnerstags den heiligen Acker vor: Judas Priest werden sicherlich nicht nur Songs aus ihrem aktuellen Album, sondern auch jede Menge altes Material dabei haben und reichlich Gelegenheit zum Headbangen geben.
 
Auf der Louder Stage dürfen sich die Fans auf drei gewaltige Acts freuen: Tremonti (14:30 Uhr), Oomph! (17:00 Uhr) und Hatebreed (20:15 Uhr) werden die Menge dort in Wallung bringen.
 
Natürlich wird es auch auf den anderen Bühnen reichlich Möglichkeiten zum Feiern geben. Wer genau auf der W:E:T Stage, Headbangers Stage, Wackinger Stage, Wasteland Stage und im Beer Garden zu sehen sein wird, erfahrt Ihr direkt auf der Running Order des WOA 2018.

Freitag, 03.08.2018

Der Startschuss in den Freitag gibt es um 11:00 Uhr mit Adlers Appetite auf der Faster Stage. Im Wechselspiel mit der Harder Stage gibt es dann Cannibal Corpse, Amorphis (Faster), Korpiklaani (Harder), Epica (Faster), Schandmaul (Harder), Children of Bodom (Faster) und Doro (Harder) ordentlich was auf die Ohren bevor die Headliner des Tages sich die Klinke in die Hand geben. Nightwish (21:00 Uhr – Faster), Running Wild (22:30 Uhr – Harder), In Flames (0:15 Uhr – Faster) und zum Abschluss Ghost (1:45 Uhr – Harder) lassen für den Freitag auf den beiden Hauptbühnen keine Wünsche offen. 

Auf der Louder Stage wird es reichlich Bands mit Kultcharakter geben. Dabei werden Mr. Big (15:45 Uhr), Clawfinger (21:00 Uhr) und Otto & die Friesenjungs (0:15 Uhr), neben Amaranthe, Sons of Apollp und 2Cellos die Highlights sein.
 
Natürlich wird es auch auf den anderen Bühnen reichlich Möglichkeiten zum Feiern geben. Wer genau auf der W:E:T Stage, Headbangers Stage, Wackinger Stage, Wasteland Stage und im Beer Garden zu sehen sein wird, erfahrt Ihr direkt auf der Running Order des WOA 2018.

Samstag, 04.08.2018

Der Samstag wird um 12:00 Uhr von Betontod auf der Faster Stage eingeläutet. Danach übernehmen auf der Zwillingsstage Wintersun um 13:15 Uhr, bevor es danach Schlag auf Schlag geht. Alestorm (Faster), Skindred (Harder), Gojira (Faster) und Steel Panther (Harder) werden die Stimmung ordentlich anheizen, bevor Arch Enemy auf der Faster Stage die Menge auf das Highlight des Tages vorbereiten werden. Um 21:30 Uhr werden Helloween unter dem Motto „Pumpkins United“ in original Besetzung auf der Harder Stage stehen und einem jahrelangen Wunsch der WOA-Fans nachkommen und den heiligen Acker einmal komplett umpflügen.
 
Doch nach Helloween ist natürlich noch lange nicht Schluss, so überlassen sie danach Dimmu Borger (Faster) das Feld, bevor es zum alljährlichen „Promoters Farewell & Thanks“ auf der Harder Stage kommt und es danach noch einmal mit In Extremo (1:40 Uhr – Harder) noch einmal richtig heiss wird.
 
Weitere Highlights des letzten WOA-Tages werden sicherlich Knorkator (14:30 Uhr – Louder), Helmet (20:15 Uhr – Headbangers), Solstafir (22:05 Uhr – Headbangers) und Bonfire (0:25 Uhr – Headbangers) sein.

Wer genau am letzten Festival-Tag auf der W:E:T Stage, Headbangers Stage, Wackinger Stage, Wasteland Stage und im Beer Garden zu sehen sein wird, erfahrt Ihr direkt auf der Running Order des WOA 2018.


  • WICHTIG: Damit die Macher des WOA besser planen können, bitte sie alle Fans kurz an der Anfahrts-Umfrage teilzunehmen. Danke. 

  •  RESTTICKETS: Wer sich noch eins der restlichen Tickets sichern möchte um auf jeden Fall beim Wacken Open Air 2018 dabei zu sein, kann sich sein Ticket noch bei Metaltix ordern.

So war es beim WOA 2017

So war es beim WOA 2016