[REVIEW] 19.05.2018 | Staubkind – Braunschweig

Tourhalt von Staubkind in der alternativen Location Lokpark in Braunschweig mit einem sehr glücklichen Publikum, das sich beim Anblick Louis Mankes im Eisenbahner Blaumann nicht mehr auf den Stühlen halten konnte.

Die Authentizität des Sängers holte das Publikum schon mit dem ersten Lied ab und beim Ausziehen des Blaumanns nach dem Lied eskalierten die ersten Reihen.

In der fast komplett ausverkauften Eisenbahnerhalle erklangen auf der Akustik Tour „Wo wir zu Hause sind“ im Wechsel die leisen Töne mit dem belebenden Sound und den starken Texten von Staubkind.

Die musikalische Untermalung mit Akustikgitarren, Piano, Bratsche und Cello brachte ihren ganz eigenen Klang in die älteren Werke, was das Publikum mit langem Beifall honorierte.

Mit den fünf Zugaben („Wunsch frei“, „Feuer ohne Asche“, „So nah bei mir“, „Wunder“ und „Das Beste kommt noch“) kam noch eine kleine Pyrotechnikeinlage und ein Lichtermeer aus Smartphones und Feuerzeugen.

Im Anschluss an das Akustik-Konzert stand Louis Manke noch für alle Autorgrammwünsche und Fanfotos in mitten einer riesigen Traube Fans.

Fazit: Direkt aus Louis Herz über die unvergleichliche Stimme in die Ohren der Zuhörer!